Surfen lernen in Portugal

Insidertipps für einen Trip zum Surfen lernen in Portugal

Du kannst nicht nur Surfen lernen in Portugal, nein. Denn Porto bietet Dir eine faszinierende und lebhafte Stadt, die sich langsam aber sicher in eine der beliebtesten Touristenziele in Westeuropa verwandelt. Die Stadt bietet eine faszinierende Geschichte, interessante Touristenattraktionen und ein brummendes Nachtleben.

Diese europäische Metropole ist auch eine historische und vielfältige Stadt, von dem Labyrinth aus engen Straßen des Ribeira Viertels, zu den großen Plätzen der Avenida dos Aliados. Die Region ist berühmt für die Herstellung des Portweins, der in den riesigen Kellern entlang der Bänke des mächtigen Douro Flusses gelagert wird. Hier möchten wir Dir unsere Erlebnisse und weitere Informationen rund um diese Stadt zeigen.

life-is-about-moments-reiseblog-panorama-surfen-lernen-in-portugal
Das Panorama von Porto

Doch was sind nun die Highlights von Porto?

  • Ribeira Viertel:
    Das älteste Viertel der Stadt, in dem man antike Häuser, enge gepflasterte Straßen und unzählige familienbetriebene Restaurants, Cafés und Bars findet.

    life-is-about-moments-reiseblog-panorama-fluss-surfen-lernen-in-portugal
    Die spektakuläre Kulisse mit dem ältesten Viertel der Stadt – Ribeira Viertel
  • Portweinkeller und Portweinprobe:
    Diese informativen Touren in den riesigen Kellern bieten einen Einblick in traditionelle Brauprozesse und die Möglichkeit einige der besten Portweine zu probieren.
  • Nachtleben von Porto:
    Das gute Nachtleben von Porto hat für jedes Alter und jeden Geschmack etwas zu bieten. Von lange geöffneten edlen Restaurants zu angesagten Clubs, die bis zum Sonnenaufgang geöffnet sind.
  • Fluss Douro:
    Dieser formt die malerische Kulisse von Porto. Er wird von prachtvollen Brücken überquert und auf dem Fluss kann man entspannte Bootsfahrten machen.
life-is-about-moments-reiseblog-panorama-surfen-lernen-in-portugal
Der Blick auf den Fluss von der berühmten Brücke

Warum den Urlaub in Porto verbringen?

Porto eignet sich ideal für einen Städtetrip, aber auch als Ausgangspunkt um das nördliche Portugal zu erkunden. Während der Portwein immer noch Portos berühmtestes Exportprodukt ist, ist das Leben hier alles andere als veraltet. Die Stadt ist wahnsinnig lebhaft und Besucher können sich auf ein tolles Nachtleben, ausgezeichnete Restaurants und eine blühende Kulturszene einstellen.

Die Stadt blickt auf eine intensive Geschichte zurück. Dies zeigt sich an der durch das Weltkulturerbe geschützten Altstadt, den barocken Kirchen, den verschlungen Straßen und der Vielzahl an touristischen Attraktionen.

Was kann ich hier am besten unternehmen?

Ganz einfach – SURFEN LERNEN IN PORTUGAL! Denn hier war ich das erste Mal surfen und ich will es unbedingt wieder machen.

Zwei Surflehrer haben uns jeden Tag an der Unterkunft abgeholt und uns die schönsten Strände rund um Porto gezeigt. Das Surflehrer-Team besteht aus zwei erfahrenen und lizenzierten Surflehrern, die mit den Begebenheiten in Porto bestens vertraut sind. Mit viel Einfühlungsvermögen bringen sie Beginner aufs Board und führen Surfer mit Vorkenntnissen in die höhere Schule des Surfens ein. Ergänzt wird der praktische Unterricht durch theoretische Grundlagen, in denen u.a. Themen, wie Wetter- und Wellenkunde, Gezeiten und Meeresströmungen behandelt werden. In der Anfängerschulung werdet ihr in sinnvoll gegliederten Lernschritten an das Wellenreiten herangeführt und könnt so Schritt für Schritt eure Fähigkeiten aufbauen und Verständnis für das neue Element entwickeln. Die Unterrichtssprache ist natürlich Englisch.

Also wenn Du noch nie Surfen warst oder noch mehr dazu Lernen möchtest, bist du in der Surfschule Gaia Surf House echt bestens aufgehoben!
Wir durften zusätzlich noch ein paar Tage mit der Surfchurch in Porto zusammen surfen lernen in Portugal, dort kannst Du auch mega coole Leute kennenlernen.

life-is-about-moments-reiseblog-surfen-lernen-in-portugal
Surfen lernen in Portugal

Du kannst auch gut entlang des Flusses mit einem Fahrrad bei einem wunderschönen Ausblick  die Stadt entdecken.

life-is-about-moments-reiseblog-fahrrad-surfen-lernen-in-portugal
Mit dem Fahrrad Porto erkunden

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Urlaub in Porto?

Basierend auf dem Wetter eignen sich die Monate April-September am besten für eine Reise nach Portugal. Die Schulferien fallen in diese Haupttouristenzeit, aber anders als an der Algarve oder der Küste Lissabons, gibt es in Porto nicht diesen wahnsinnigen Sommeransturm.

Die Wintermonate sind unvorhersehbar, aber im Norden Portugals gibt es mehr Regen als in Lissabon oder an der Algarve. Da Porto eine der größten Städte ist, bleiben Restaurants, Bars und Hotels das ganze Jahr über geöffnet, und schließen nicht im Winter so wie in den Touristenorten.

life-is-about-moments-reiseblog-strand1
Das Meer mit herrlich weißem Strand
life-is-about-moments-reiseblog-strand
Genieße das Rauschen des Meeres am portugiesischen Strand
Wo befindet sich eigentlich Porto?

Porto ist Portugals zweitgrößte Stadt nach Lissabon. Die Stadt selbst liegt im Inland des Atlantik, aber traumhaft schöne Strände sind nur eine kurze Zugfahrt entfernt.

Anreise: Wie komme ich denn nach Porto?

Porto und das nördliche Portugal werden vom dem Flughafen Porto bedient, der 14 km nördlich der Stadt liegt. Der Flughafen Porto ist ein großer internationaler Flughafen mit Direktflügen nach ganz Europa. Die Stadt ist ein beliebtes Ziel für die Billigfluglinien (Ryanair) und da man oftmals Schnäppchen findet, ist Porto ein tolles Ziel für einen Last Minute Urlaub oder einen Wochenendausflug.

Die Weiterfahrt vom Flughafen in die Stadt ist ganz einfach, da der Flughafen an das Metronetz angeschlossen ist. Alle 20-30 Minuten gibt es Abfahrten und die Linie E (violett) führt direkt ins Stadtzentrum. Eine einfache Fahrt kostet 1.85 € und der Fahrpreis wird auf die wieder aufladbare Andante Karte geladen, die einmalig 0.60 € kostet. Eine Taxifahrt vom Flughafen ins Stadtzentrum kostet zwischen 20-30 €.

Ist Porto teuer?

Porto bietet ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Essen und Übernachtungen kosten nur einen Bruchteil von dem, was man in anderen beliebten Großstädten zahlt.

Hast Du Lust auf andere schöne Strände im Süden?

Unsere Hotspots am Meer (Windsurfen, etc.):
Urlaub am Meer

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.